Turnierbericht Hassenhausen 2010

Am Samstag, dem 31. Juli 2010 traf sich Mitteldeutschland in Hassenhausen um am Turnier der Füchse teilzunehmen.
Nachdem nur einen Tag vorher die Saisoneröffnungsfeier des Fanclubs statt fand, war der frühe Beginn (9:00 Uhr) für einige Spieler vielleicht wirklich etwas zu früh. Das Turnier fand mit nur 4 Mannschaften statt, was zu dem Spielmodus Jeder-gegen-Jeden mit Hin- und Rückrunde führte. Dabei traf der Werderfanclub Mitteldeutschland auf die Füchse Hassenhausen, die bereits im Februar diesen Jahres zum eigenen Hallenturnier geladen waren, Sauf Aus und die Müchelner Biertrinkerunion, die auch gleich der erste Gegner unserer Mannschaft werden sollten.

 

Das Spiel begann durch ein Tor von Sako durchaus hoffnungsvoll für Grün-Weiß, doch ein individueller Fehler führte schnell zum Ausgleich. Aber wieder traf Sako zur Führung, die dann wiederum durch eigene Fehler egalisiert wurde. So endete das Spiel am Ende, leistungsgerecht, mit 2:2 Unentschieden. Der nächste Gegner waren die blau-weiß gekleideten Sauf Aus aus Hassenhausen. Trotz einiger guter Möglichkeiten, musste man sich hier jedoch mit einem klaren 3:0 nach 2x 8 Minuten geschlagen geben.
Das letzte Spiel der Hinrunde fand dann gegen den Turnierfavoriten (und auch den späteren Sieger des Turniers) Füchse Hassenhausen statt. Auch die Füchse spielten ihren Heimvorteil souverän aus und konnten ebenfalls mit 3:0 gegen den Werderfanclub Mitteldeutschland gewinnen.

Die Bilanz nach der Hinrunde sah nun wie folgt aus: Mit einem Punkt, aufgrund der weniger geschossenen Tore, letzter Platz mit einer Tordifferenz von 2:8. Eine Leistungssteigerung musste her und dazu musste die Biertrinkerunion geschlagen werden um wenigstens den dritten Platz zu erreichen. Ein Pokal war aber in jedem Fall sicher, da auch der Viertplatzierte mit einer Trophäe ausgezeichnet werden sollte. Doch leider verflog schon bald der Reiz am restlichen Turnierverlauf, denn die Biertrinkerunion musste sich aufgrund mehrerer Personalausfälle vom Spielbetrieb zurückziehen. Damit stand nun fest, dass der WFCM den dritten Platz belegen wird und es ging von nun an nur noch darum, sich gut aus dem Turnier zu verabschieden.

Leider konnte dieser Vorsatz nicht erfüllt werden. Nach einem 0:4 (?) gegen Sauf Aus und einem 1:5 (Tor nach einem spendierten Elfmeter durch Sako) gegen die Füchse Hassenhausen fielen die Rückrundenergebnisse, auch spielerisch, mehr als deutlich aus. Beim Werderfanclub war einfach die Luft, und vielleicht auch die Motivation, raus. Dennoch stand am Ende der dritte Platz und solang man nicht sagt, dass am Ende nur noch 3 Mannschaften dabei waren, kann man sich doch mit diesem Pokal schmücken.
Nach dem Turnier erlebten alle Dagebliebenen noch einen schönen Abend im Kreis der Hassenhausener und schon jetzt freuen sich alle wieder auf das nächste Turnier im Jahr 2011.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.