Turnierbericht Ziegelwiese

Zum ersten Mal lud der Eintracht-Fanclub Saaleadler aus Halle zur inoffiziellen Fanclubmeisterschaft auf die Peißnitz ein. Neben dem Werderfanclub Mitteldeutschland traten an: Eintracht Frankfurt, Hertha BSC Berlin, FC Bayern München, 1.FC Köln und der FC St. Pauli. Gespielt wurde im Modus Jeder-gegen-jeden, also optimal um den Meister auszuspielen.

Und für die Wahlbremer begann das Turnier äußerst erfreulich. Gegen die Hertha gewann man durch die Tore von Matthias Tennert und Jarno Markert mit 2:1. Das war in der ganzen Geschichte des WFCM erst der zweite Sieg. Doch bereits im nächsten Spiel wartete ein echter Knüller: SV Werder Bremen (Fans) gegen den FC Bayern München („Fans“). Leider zündete dieser Knaller nicht bei den Grün-Weißen und mit 0:3 musste man sich geschlagen geben.

Nun sollte also gegen die Fans des FC St.Pauli der nächste Dreier her. Und alles begann ganz anders: Ein 0:1 Rückstand versetzte den WFCM erst einmal in Entsetzen. Doch Matthias Tennert (mit seinem 2.Turniertor) und Andreas Goldstein konnten das Spiel drehen und man ging doch noch als Sieger vom Platz. Damit holten die Grün-Weißen aus 3 Spielen bereits 6 Punkte und bereits jetzt war klar: Das ist das bislang beste Turnier, an dem man teilnahm.

Zum Abschluss bekam man es aber noch einmal mit den beiden Topteams zu tun, auch wenn diese in der Bundesliga eher zur unteren Tabellenhälfte gehören. Und gegen den 1.FC Köln ging es zuerst: Beinahe nach Belieben ließen diese den Ball durch die Mitteldeutschen Reihen laufen und lagen schnell mit 2 Toren in Führung. Der Anschluß durch das Freistoßtor von Patrick Schmied (der auch diesmal wieder die Kapitänsbinde trug) brachte leider nur Ergebniskosmetik, denn nach kurzer Zeit fiel mit dem 1:3 die endgültige Entscheidung.

Nun kam es im letzten Spiel des Turnieres also noch mal zu 2 Endspielen: Sollte der WFCM die Frankfurter Eintracht besiegen, würde der 1.FC Köln den Turniersieg mit nach Hause nehmen. Bei einem Unentschieden würde der WFCM am FC Bayern vorbeiziehen und den 3.Platz erreichen. Das Spiel begann ähnlich wie gegen die Kölner. Frankfurt hatte den meisten Ballkontakt und spielte sich den Ball hin und her, kam jedoch seltener vor das Tor der Mitteldeutschen. Die Abwehr stand diesmal dichter als zuvor, doch wie es so ist: Der erste Schuss auf das Tor zischte unhaltbar unten links ins Netz. Mit dem Rücken zur Wand spielte der WFCM jetzt etwas offensiver. Patrick Schmied zog sich vom letzten Mann nach vorne um für noch mehr Wirbel zu sorgen. Und so gelang ihm circa 5min vor Schluß dann auch noch der Ausgleich. Die letzten Minuten machten beide Mannschaften noch mal dicht und so blieb es bei dem 1:1.

Dem Werderfanclub Mitteldeutschland gelang also endlich mal ein kleiner Erfolg mit dem dritten Platz. Und vielleicht fast noch wichtiger: Der FC Bayern war nur 4! Ein faires und gut organisiertes Turnier endete schließlich noch mit einem gemeinsamen Foto aller Mannschaften. An dieser Stelle danken wir den Organisatoren des Eintrachtfanclubs und gratulieren zum Turniersieg. Danke auch an die gesamt Mannschaft des Werderfanclub Mitteldeutschland!

Alle Fotos hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.