Blocksperre beim Nürnberg-Spiel

Hallo,

wie Ihr bestimmt schon gehört habt, wurde es unserer Gruppe, Racaille Verte, verboten, Choreos durchzuführen, die die Fenster der Logen in der Ostkurve bedecken. Die eingeschränkte Sicht der zahlungskräftigen Fans ist der Vereinsführung demnach wichtiger als die Unterstützung der Mannschaft durch ihre treuen Fans. Das Verbot betrifft nicht nur unsere Gruppe, sondern auch den Rest der Werder-Fans und nicht zuletzt das Team auf dem Platz.

Eine Mail, in der wir um ein klärendes Gespräch gebeten haben, wurde nach eineinhalb Wochen lapidar beantwortet, ein Treffen sei nicht erforderlich. Die Geschäftsführung bleibt bei ihrer ignoranten Haltung den Fans gegenüber. Damit ist das Maß voll. Wir wollen nicht zum Spielball der Launen einiger weniger reicher Fußball-Konsumenten werden.

Sollte das Verbot bis zum Spiel gegen Nürnberg nicht aufgehoben sein, sehen wir uns, wie auch bereits mehrfach angekündigt, dazu gezwungen, mit einem Mittel zu reagieren, welches auch für uns eine schwere Entscheidung bedeutet hat. Wir wollen in Zusammenarbeit mit den uns nahestehenden Gruppen und Personen in den ersten 20 Minuten des Spiels den Block 62 sperren und mit Spruchbändern auf die Situation aufmerksam machen. So soll ein Zeichen gesetzt werden, das unmissverständlich ist.

Wir wollen wieder Choreos durchführen wie es zu Zeiten der Eastside Tradition war. In dieser Zeit hatten wir die volle Unterstützung des Vereins. Dies ist unser Ziel. Wir erhoffen uns von der Blocksperre, dass sie die Verantwortlichen des Vereins aufrüttelt und sie merken, was sie an uns Fans hat, die auch dann in der Kurve stehen, wenn es mal nicht läuft.

Diese Maßnahme richtet sich absolut nicht gegen die Mannschaft, sondern ausschließlich gegen die Entscheidungen der Führungsriege des SVW. Die Spieler werden über unsere Beweggründe informiert, damit es zu keinen Missverständnissen kommt.

Damit die Blocksperre auch den gewünschten Erfolg erzielt, bitten wir Euch um Eure Unterstützung. Dies kann so aussehen, dass Ihr einfach die ersten 20 Minuten mit uns außerhalb des Blocks verbringt. Oder Ihr beteiligt Euch bei der Verteilung von Info-Flyern, sagt Freunden Bescheid etc.. Wenn wir uns alle zusammenraufen, werden wir etwas erreichen.

Für weitere Infos oder Fragen wendet Euch bitte an unsere E-Mail-Adresse: info|ät|racaille.de

GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.